Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

Intelligente Zähler/Smart Meter

Die Digitalisierung hält längst Einzug in all unsere Lebensbereiche. Sowohl im Beruf als auch im privaten Bereich. Nun erfasst sie auch die Energiewende.

Nach und nach werden die bislang eingesetzten analogen Zähler durch digitale Zähler ersetzt. Die neue Messtechnik bietet viele Vorteile. Durch die Echtzeit-Erfassung des Stromverbrauchs wird mehr Transparenz bei der Überwachung des Strombezugs und der Stromkosten geschaffen. Andererseits wird mit den neuen Messgeräten auch die Basis für innovative Services gelegt.

Die neue Technik bildet die Grundlage dafür, dass Stromkunden ihren aktuellen Verbrauch schon jetzt jederzeit abrufen und in Verbrauchsgrafiken visualisieren können. Darüber hinaus sind künftig Tarifangebote je nach individueller Verbrauchsstruktur – also wann wieviel Strom verbraucht wird – denkbar. Nicht zuletzt werden auch die Möglichkeiten zur Einbindung von Smart-Home-Anwendungen verbessert.

Wenn von der Digitalisierung des Messstellenbetriebs die Rede ist, tauchen schnell die Begriffe „intelligenter Zähler“ oder „Smart Meter“ auf. Häufig werden diese aber uneinheitlich für verschiedene technische Geräte verwendet, die einen unterschiedlichen Funktionsumfang besitzen. Für eine verbindliche Benennung und eine genaue Abgrenzungen sollte daher auf die Bezeichnungen des Messstellenbetriebsgesetzes zurückgegriffen werden. Dieses unterscheidet zwischen der „modernen Messeinrichtung“ und dem „intelligenten Messsystem“.

Als moderne Messeinrichtung (mME) wird ein Zähler bezeichnet, der den Stromverbrauch digital erfasst. Im Gegensatz zu den herkömmlichen, analogen Zählern, die lediglich die Gesamtsumme der verbrauchten Kilowattstunden zu einem bestimmten Zeitpunkt anzeigen können, vermag die moderne Messeinrichtung den Verbrauch über verschiedene Zeiträume darzustellen – also etwa bezogen auf einen bestimmten Tag oder eine bestimmte Woche. Die Auslesung der Daten ist hier zunächst nur am Zähler selbst möglich, eine Fernübertragung erfolgt nicht.

Von einem intelligenten Messsystem (iMSys) spricht das Messstellenbetriebsgesetz, wenn die moderne Messeinrichtung zusätzlich mit einem Kommunikationsmodul, dem sogenannten Smart-Meter-Gateway (SMG) ausgestattet ist. Dieses befähigt den digitalen Zähler zur Datenübertragung und macht somit eine Fernauslesung möglich.

Zusammengefasst:

Digitaler Zähler ohne Fernübertragung         =          moderne Messeinrichtung

Digitaler Zähler mit Fernübertragung            =          intelligentes Messsystem

Haushalte und Betriebe mit einem Jahresstromverbrauch von über 10.000 Kilowattstunden sowie Besitzer von EEG- und KWK-Anlagen mit einer installierten Leistung über sieben Kilowatt werden ab 2017 mit einem intelligenten Messsystem – sobald diese vom Hersteller verfügbar sind – ausgestattet. Ab dem Jahr 2020 wird der Einbau auch bei einem Jahresstromverbrauch von über 6.000 Kilowattstunden zur Pflicht. Für die übrigen Verbraucher- und Erzeugergruppen werden moderne Messeinrichtungen bis 2032 zur verpflichtenden Grundausstattung und ersetzen sukzessive die mechanischen Zähler. Bei Neubauten, Renovierungen und beim turnusmäßigen Zählerwechsel werden ab dem Beginn des Rollouts nur noch moderne Messeinrichtungen installiert.

Einbau der Zähler

Der Austauschturnus beginnt voraussichtlich im Herbst 2017 und ist aufgrund der Vielzahl der Kunden und Austauschvorgänge vom Gesetzgeber auf mehrere Jahre angelegt.
Unabhängig von Ihrem regulären Austauschtermin haben Sie aber bereits jetzt die Möglichkeit, sich aktiv für einen frühzeitigen Einbau im Rahmen des Rollouts zu sorgen.
Wenden Sie sich gerne an unsere Kundenberater:

Tel 07721 4050 4822

vertrieb(at)svs-energie.de

Unabhängig von Ihrem regulären Austauschtermin haben Sie aber bereits jetzt die Möglichkeit, sich aktiv für einen frühzeitigen Einbau im Rahmen des Rollouts zu sorgen. Wenden Sie sich gerne an unsere Kundenberater:

Tel 07721 4050 4822

vertrieb(at)svs-energie.de

Verbrauchsvisualisierung im Onlineportal

Mit einem Smart Meter genießen Sie den Vorteil, Ihren Strombezug je Viertelstunde jederzeit auf unserem Onlineportal einsehen zu können. So sehen Sie auf einen Blick, wann Sie wieviel Strom verbrauchen und können Ihre Stromkosten transparent überwachen. Auf Wunsch stellen wir Ihnen den Verbrauch auch monatlich in Rechnung.

Zuständig für Rollout, Betrieb und Finanzierung der intelligenten Messinfrastruktur ist nach dem Messstellenbetriebsgesetz der grundzuständige Messstellenbetreiber. Diese Rolle übernimmt die SVS in ihrem Netzgebiet.

Ab dem Frühjahr 2018 bietet die SVS die Übernahme des Messstellenbetriebs auch außerhalb des Netzgebiets an.

Hier finden Sie unser Preisblatt für die Entgelte für den Messstellenbetrieb von modernen Messeinrichtungen (mME) und intelligenten Messsystemen (iMSys) gemäß Messstellenbetriebsgesetz (MsbG).

Kontakt

Sie interessieren sich für einen intelligenten Zähler?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Vertrieb
 07721 4050 4822

E-Mail

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.