Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

Einfache Tipps und Tricks zum Energiesparen

22.10.2014
Kategorie: SVS Pressemitteilungen  

SVS-Energieberater lässt sich beim Kundenseminar in die Karten schauen

Villingen-Schwenningen. Eine abschaltbare Steckerleiste hier, eine energiesparende Lampe da – und schon sind ohne große Anstrengungen ein paar Kilowattstunden Energie gespart. Wie einfach es ist, im Haushalt Strom und Heizenergie zu reduzieren, zeigte Bernd Deutschbein, Energieberater der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS), über 20 Teilnehmern beim jüngsten SVS-Kundenseminar im Umweltzentrum auf der Möglingshöhe.

„Eine volle Geschirrspülmaschine braucht zwar genau so viel Strom wie eine leere, aber mit dem gleichen Energieeinsatz werden deutlich mehr Teller und Töpfe sauber“, veranschaulichte der Energieberater, dass es manchmal nur das eigene Nutzungsverhalten ist, das es zu ändern lohnt, um Strom zu sparen. Er ermunterte seine Zuhörer außerdem, den versteckten Stromfressern im Haushalt auf die Schliche zu kommen und ihnen sprichwörtlich den Saft abzudrehen. Kaffeemaschine, Radio und Waschmaschine ziehen nämlich oftmals selbst dann Strom aus der Steckdose, wenn weder eine Uhr noch ein rotes Lichtlein leuchten. „Da bleiben Ihnen zwei Möglichkeiten: Entweder Sie ziehen nach jeder Benutzung den Stecker oder Sie bringen eine abschaltbare Steckerleiste an, die sogar mehrere Geräte gleichzeitig vom Netz nehmen kann.“

Da der größte Teil der Energiekosten in einem Haushalt für Heizung und Warmwasser anfallen, steckt genau in diesen Bereichen auch das meiste Potenzial, um den Energieverbrauch dauerhaft zu senken. „Auch ohne Investitionen in eine neue Heizungsanlage können Sie, wenn Sie ein paar Tipps beachten, kräftig sparen“, erläuterte Bernd Deutschbein und führte zwei praktische Beispiele an: Regelmäßiges Entlüften des Heizkörpers sorge wieder dafür, dass die Heizung rund laufe und für angenehme Temperaturen sorgen kann. „Ist nämlich zu viel Luft im Heizkörper, kann die Anlage nicht richtig heizen.“ Außerdem empfahl er seinen Zuhörern, die eingestellte Temperatur nachts höchstens um 5 Grad zu reduzieren. Andernfalls brauche die Heizung zu viel Energie, um tagsüber wieder auf Temperaturen zu kommen.

Der SVS-Energieberater gab den Teilnehmern in dem gut zweistündigen Vortrag jede Menge Anregungen mit auf den Weg. Was am Ende auch umgesetzt werden wird, müsse nun jeder für sich entscheiden, ermunterte Bernd Deutschbein seine Zuhörer und fasste abschließend die wichtigste Botschaft noch einmal zusammen: „Mit wenig Einsatz, mit wenig finanziellen Mitteln, können Sie im Haushalt schon sehr viel erreichen.“

Kontakt

Susanna Kurz
07721 40504805

E-Mail

Kontaktformular:

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.