Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

SVS-Kunden entdecken Geheimnisse des Waldes

07.11.2017
Kategorie: SVS Pressemitteilungen 2016  

Der Germanswald in Villingen ist ein beliebtes Naherholungsziel der Bürger von VS. Dass in manch bekanntem Terrain das eine oder andere Geheimnis verborgen ist, erfuhren jüngst 20 Kunden der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS).

Wanderung exklusiv für Kunden

Sie waren zu einer exklusiven Führung eingeladen, die Andrea Längin von der SVS organisiert hatte und die der stellvertretende Forstamtsleiter Roland Brauner nach der Begrüßung durch SVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter übernahm. Roland Brauner führte die Gruppe durch die naturnahen Pfade und den idyllischen Wald. An einigen Stellen informierte er die Besucher und erläuterte allerhand Wissenswertes rund um den Forst.

Geschichte des Waldes

So berichtete er, dass früher nicht etwa Schwarzwälder Füchse die Baumstämme aus dem Wald zogen, sondern Ochsen eingespannt wurden. Oder, dass der Wald früher lange nicht so üppig und schön gewesen sei wie wir ihn heute kennen. Beispielsweise nach dem Krieg wurde er von den Menschen genutzt, um das Holz zu verheizen. Die Bäume gingen auch als Reparationszahlungen an die Franzosen. Seine Erzählungen visualisierte Brauner anhand von Bildern, die er der Gruppe zeigte. „Der Wald von Villingen-Schwenningen ist einer der vorratsreichsten Wälder in ganz Deutschland“, erklärte der Forst-Experte und gab einen Einblick in die Holzernte und Holzwirtschaft.

Rast mit urigem Vesper

Nach drei Stunden an der frischen Luft waren die Wanderer hungrig. Zur Rast kehrte die Gruppe in das idyllisch gelegene und gemütliche Gasthaus Breitbrunnen ein. Für einen „Wow-Effekt“ sorgten die rund drei Meter langen, üppig mit deftigen Leckereien bestückten Vesperbretter. Frisch gestärkt machte sich die launige Wandergruppe auf den zweiten Teil des Waldpfads Groppertal, wo sie unter anderem am traumhaft schön gelegenen Wildgehege Salvest vorbei kamen. Hierbei verriet Roland Brauner unter anderem, was es mit den „Ganter-Steinen“ auf sich hat und warum manche Bäume zwei Punkte haben. Nach 11,3 Kilometer durch das beschauliche Groppertal und bei einbrechender Dunkelheit kamen die SVS-Kunden wieder am Parkplatz Tannenhöhe an. Die Begeisterung über das Erlebte war ihnen ins Gesicht geschrieben. Es war ein toller, informativer Tag mit vielen netten Begegnungen.

Die SVS ist Partner des Rad- und Wanderparadieses. Der Waldpfad Groppertal ist ein Premiumwanderweg.

Kontakt

Susanna Kurz
07721 40504805

E-Mail

Kontaktformular:

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.