Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

SVS senkt Preise für Erdgas um bis zu 17 Prozent

15.03.2016
Kategorie: SVS Pressemitteilungen 2016, SVS Pressemitteilungen  

Grünes Licht für eine Senkung der Erdgaspreise gab der Aufsichtsrat der Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) in seiner jüngsten Sitzung. Damit senkt die SVS nach 2015 erneut die Preise für ihre Gasangebote und reagiert auf die Entwicklungen auf dem weltweiten Erdgasmarkt. Ende Mai laufen die Verträge eines Teils der Gaskunden der SVS aus. Für die Kunden gibt es im April somit eine gute Nachricht: Denn wer sich erneut für einen Vertrag mit der SVS entscheidet, darf sich über sinkende Preise freuen. „Die aktuelle Entwicklung im Erdgaseinkauf lässt es zu, dass wir für das 12-Monatsprodukt eine Preissenkung um 0,95 Cent/kWh brutto anbieten“, führt SVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter aus. „Konnten wir 2015 im Vergleich zum Vorjahr unsere Angebotspreise bereits deutlich senken, können wir nun je nach Vertragsangebot weitere 15 bis 17 Prozent Preisvorteil an unsere Kunden weitergeben“, resümiert Köngeter die Entwicklung.

Konkret bedeutet das, dass die SVS für die beiden auslaufenden 12-Monatsprodukte SVSgas bestpreis und SVSbioerdgas10 bestpreis neue Angebote auflegt, die brutto 0,95 Cent je Kilowattstunde weniger kosten als bisher. Das 24-Monatsprodukt SVSgas bestpreis24 wird sogar um 1,31 Cent je Kilowattstunde gesenkt. Wer sich also weiterhin für einen Vertrag mit der SVS entscheidet, spart. Bei einem Durchschnittsverbrauch von 20.000 Kilowattstunden macht das beispielsweise bis zu 262 Euro im Jahr aus.

Aber auch Kunden die im Jahr 2015 einen Zweijahresvertrag mit der SVS abgeschlossen haben, sollen von den sinkenden Gasmarktpreisen profitieren: Diese Kunden werden ebenfalls von der SVS für ein neues Angebot kontaktiert. Zu diesem Angebot hat sich der Aufsichtsrat in diesem Ausnahmefall bekannt.

Die SVS wird auch weiterhin an dem bisherigen Vertragsmodell festhalten. Das bedeutet, dass die Gasverträge der SVS jeweils ein bzw. zwei Jahre laufen und dann automatisch enden, ohne dass sie der Kunde kündigen muss. Über die Laufzeit wird eine Garantie auf den Nettopreis ausgesprochen. Jeweils rechtzeitig vor Vertragsende unterbreitet die SVS den jeweiligen Kunden dann neue Angebote. Seit dem Jahr 2010 sind die Öl- und Gasmärkte weitgehend entkoppelt. Es sind zwei Märkte, die durch größtenteils voneinander unabhängigen Faktoren, bestimmt werden. Erdgas wird an den Energiebörsen gehandelt und die Preisbildung ergibt sich aus dem Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage.

Preisanpassungen erfolgen nicht mehr aufgrund von Preisschwankungen am Ölmarkt, sondern ergeben sich aus Veränderungen innerhalb der Kostenbestandteile des Gaspreises. Diese werden zu großen Teilen durch Steuern (Erdgassteuer und Mehrwertsteuer), Konzessionsabgaben und Kosten für Import/Produktion, Transport, Verteilung und Speicherung bestimmt.

Die Entwicklung des Großhandelspreises für Erdgas wird durch vielfältige Faktoren beeinflusst wie die zu- oder abnehmende Erdgasproduktion, neue Fördertechnologien und nicht zuletzt durch nachfrageseitige Entwicklungen, die ihrerseits maßgeblich von den Entwicklungen in der Weltwirtschaft beeinflusst werden.

Kontakt

Susanna Kurz
07721 40504805

E-Mail

Kontaktformular:

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.