Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

So schützen Sie Wasserzähler und Co. bei eisigen Temperaturen

22.02.2018
Kategorie: SVS Pressemitteilungen 2016  

Bei eisigen Temperaturen kann es Wasserleitungen und Wasserzählern zu kalt werden. Bild: Rainer Sturm/pixelio.de

Bis zu minus 20 Grad erwarten die Meteorologen in den Nächten der kommenden Woche. Auch tagsüber soll das Quecksilber weit unter null bleiben. In ungenutzten Gebäuden können bei diesen Temperaturen Leitungen durch Frost so beschädigt werden, dass Wasser über mehrere Tage hinweg unbemerkt in die Objekte fließen kann und große Sachschäden anrichtet. Aus dieser Erfahrung heraus gibt die SVS nützliche Hinweise, wie sich diese Schäden vermeiden lassen und wer in welchem Fall Hilfe leisten kann.

  • Wasserleitungen: Auch wenn man nicht zuhause ist, sollte die Heizung eingeschaltet bleiben. Denn sonst besteht die Gefahr, dass Wasserleitungen einfrieren und im schlimmsten Fall platzen könnten. Es reicht übrigens nicht, die Heizung auf die Sternchen-Stufe zu stellen, denn diese schützt nur den Heizkörper vor dem Einfrieren, nicht aber die entfernter liegenden Rohre. Wasserleitungen, die im Garten, in der Garage, auf der Terrasse oder in unbeheizten Räumen liegen, sind besonders gefährdet. Wer sie im Winter nicht nutzt, sollte sie leer laufen lassen und den Hahn abdrehen. Ist ein Haus über einen langen Zeitraum in der kalten Jahreszeit nicht bewohnt, ist es sinnvoll, den Haupthahn zu schließen, die Leitungen zu entleeren und andernfalls die Objekte in regelmäßigen Abständen zu überprüfen.
  • Wasserzähler: Sollten die Temperaturen in den Minusbereich sinken, ist es empfehlenswert, die Kellerfenster zu schließen, sonst kann es passieren, dass der Wasserzähler im unbeheizten Keller einfriert. Wenn sich die Wasserhausanschlussleitung und der Zähler an ungeschützten Stellen des Hauses oder gar im Freien befinden, können diese Teile durch Schutzhüllen aus Schaumstoff, Holzwolle oder Jute vor dem Einfrieren bewahrt werden.

  • Kontrollgänge: Es ist ratsam, vorübergehend leerstehende Objekte regelmäßig auf Frostschäden zu kontrollieren. Eine Vielzahl dieser Schäden tritt in diesen Objekten auf, so die Erfahrung der SVS.
  • Erste Hilfe: Wenn trotz aller Vorsichtsmaßnahmen der Wasserzähler geplatzt ist, sollten die Betroffenen bitte die SVS unter Telefon 07721 40505 kontaktieren, denn der Wasserversorger ist der richtige Ansprechpartner. Eine beschädigte Leitung sollte fachmännisch vom Experten repariert werden. Wenn eine Leitung eingefroren ist, kann sie mit einfachen Mitteln wie etwa heißen Tüchern, Föhn oder Heizlüfter wieder aufgetaut werden. Ein Tipp, der das Platzen der Leitung verhindert: Der Wasserhahn sollte geöffnet werden. Von dort aus kann man sich dann in Richtung der eingefrorenen Stelle vorarbeiten. Liegt die Leitung in der Wand, muss man warten, bis der Raum aufgeheizt ist und die Leitung von selbst auftaut.

Kontakt

Susanna Kurz
07721 40504805

E-Mail

Kontaktformular:

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.