Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

LED-Umrüstung: Zweiter Bauabschnitt ist gestartet

16.11.2018
Kategorie: SVS Pressemitteilungen, SVS Pressemitteilungen 2016  

Start in den zweiten LED-Umrüstungsabschnitt: Bürgermeister Detlev Bührer, Projektentwickler Kai-Uwe Huonker (SVS) sowie SVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter (von links) montieren symbolisch die erste Leuchte des zweiten LED-Bauabschnitts im Margarete-Hoffer-Weg in Schwenningen. Bild: SVS

Villingen-Schwenningen wird die erste Stadt ihrer Größe in Deutschland sein, deren 13.400 Straßenleuchten innerhalb von zwei Jahren flächendeckend auf LED-Technik umgestellt sein werden. Der Startschuss für den zweiten Bauabschnitt fiel am Freitag, 16. November.

Im Stadtbezirk Schwenningen montierten Bürgermeister Detlev Bührer, SVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter sowie Projektentwickler Kai-Uwe Huonker symbolisch die erste Leuchte im Margarete-Hoffer-Weg. Im ersten Bauabschnitt, der vom 28. September 2017 bis Ende April 2018 umgesetzt wurde, montierte das SVS-Beleuchtungsteam mit Unterstützung eines externen Dienstleisters 6.500 Leuchtenköpfe. Nun begann der zweite Bauabschnitt, der im Frühsommer abgeschlossen sein wird.

Projektentwickler Kai-Uwe Huonker von der SVS zog zufrieden Zwischenbilanz: „Wir sind sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf. Wir hatten keinerlei Leuchtenausfälle, sind schnell vorangekommen und konnten das prognostizierte Einsparergebnis messtechnisch nachweisen.“

Nach vollzogener Umstellung wird die Stadt Villingen-Schwenningen anstatt einer Million Euro Stromkosten jährlich für die Straßenbeleuchtung nur noch 300.000 Euro aufwenden müssen. Das Einsparpotenzial beträgt 2,9 Millionen Kilowattstunden Strom und 2,5 Millionen Euro Tonnen des Treibhausgases CO2 pro Jahr. Bürgermeister Detlev Bührer hob dabei die Bedeutung der Umstellung auf die energieeffiziente Beleuchtungstechnologie hervor. Und er betonte, dass die Stadt Villingen-Schwenningen im Vergleich mit anderen Kommunen die LED-Umstellung „konsequent, flächendeckend in einem Rutsch und nicht Stück für Stück“ verfolge und umsetze.

Seinen Dank an die Stadt richtete SVS-Geschäftsführer Ulrich Köngeter: „Wir sind Ihnen dankbar, dass wir jede benötigte Unterstützung von Ihnen erhalten.“

Bürgermeister Detlev Bührer unterstrich die Möglichkeit, die Leuchten je nach Bedarf zu regulieren. Wer nach einer Gewöhnungszeit von ein paar Tagen noch Optimierungsbedarf habe, dürfe sich gerne bei der Stadtverwaltung oder der SVS melden.

Alle Infos zum LED-Projekt gibt es hier

Kontakt

Susanna Kurz
07721 40504805

E-Mail

Kontaktformular:

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.