Wir sind für Sie da

Kundenservice

07721 40505

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16.30 Uhr

Freitag: 8 bis 13 Uhr

 

Störungsmeldung

07721 40504444

(rund um die Uhr erreichbar)

Startschuss für öffentliches WLAN-Netz in Villingen-Schwenningen

20.12.2018
Kategorie: SVS Aktuelles  

In den Fußgängerzonen von Villingen und Schwenningen wird im nächsten Jahr ein flächendeckendes öffentliches WLAN-Netz aufgebaut. Dafür werden die Straßenleuchten mit Routern ausgerüstet und an das Telekommunikationsnetz angeschlossen. Die Umsetzung ist im Frühjahr 2019 geplant. Die Stadtwerke Villingen-Schwenningen GmbH (SVS) übernimmt den Ausbau der Leuchten sowie die Betriebsführung des WLAN-Netzes. Die Stadt Villingen-Schwenningen beteiligt sich mit einem Baukostenzuschuss.

Die nahezu unsichtbare Integration der WLAN-Router in die vorhandene Straßenbeleuchtung sorgt dafür, dass das Stadtbild von Villingen und Schwenningen nicht durch zusätzliche Installationen beeinträchtigt wird. Nur wer genau hinschaut, kann an den Leuchten kleine zusätzliche Antennen erkennen. In der Innenstadt von Villingen werden 14 Leuchten und in Schwenningen 13 Leuchten mit Routern versehen. Gespeist werden die Router via LTE. Pro Router können sich bis zu 200 Geräte gleichzeitig anmelden. Der Radius, d.h. die Reichweite eines WLAN-Routers, beträgt abhängig von der örtlichen Gegebenheit, rund 70 Meter. Durch diese Funklösung sind keine aufwendigen Erdarbeiten notwendig. Die Router, welche CE und RED geprüft sind und der europäischen Zulassung entsprechen, senden das 2,4 GHz Signal unter 100mW aus, was den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Die Leuchten werden mit hochwertigen Komponenten der Hess GmbH ausgestattet, sodass Licht und Konnektivität kombiniert und integriert wird.

Die Stadt bewegt sich damit weiter auf dem Weg der Digitalisierung. Eine gute und stabile Internetverbindung gehört heutzutage zur Grundausstattung. Dieses Angebot bedeutet eine deutliche Attraktivitätssteigerung der Innenstädte für Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste. Gleichzeitig wird das bestehende WLAN-Angebot der Stadt VS in den städtischen Dienststellen sinnvoll ergänzt.

Die Einführung des WLAN-Netzes ist auch ein erster Schritt in Richtung Smart-City. Denn mit den vernetzten Straßenleuchten wären zukünftig auch weitere Anwendungen, wie beispielsweise die Einbindung von Verkehrsleitsystemen, Park-, Umwelt- oder Müllstandsensoren oder Notrufsäulen, denkbar.

Neben der Bereitstellung des kostenlosen WLAN-Zugangs mit einer Bandbreite von einem Megabit pro Sekunde, plant die SVS ein gesondertes Angebot exklusiv für ihre Energiekunden.

Die Gesamtmaßnahme hat ein Volumen von 150.000 bis 200.000 Euro. Die Stadt bezuschusst die Investition mit 50.000 Euro, die restlichen Kosten trägt die SVS.

X

Verwendung von Cookies

Wir verwenden Cookies, um die Website laufend weiterzuentwickeln. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Ich bin damit einverstanden

Sollten Sie dies nicht wünschen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: Um den vollen Funktionsumfang dieser Website nutzen zu können, müssen Cookies und JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.